Systematisch planen: Neu WAN-Infrastruktur einführen

Internationalisierung der Märkte, steigender Wettbewerbsdruck oder sich schnell wandelnde Kundenbedürfnisse: Unternehmen stehen heute vor der permanenten Herausforderung, ihre Prozesse und Kommunikationswege stetig zu optimieren. Doch eine neue Netz-Infrastruktur erfordert systematische Planung, spezifisches Know-how, umfassende Marktkenntnisse – und einen erfahrenen Partner - wie die HSP.

Eine leistungsstarke und zuverlässige WAN-Infrastruktur ermöglicht es, die oft unterschiedlichen Kommunikationswege, -kanäle und Applikationen im Unternehmen sinnvoll zusammenzuführen - und somit wesentlich effizienter und wirtschaftlicher einzusetzen. Doch eine neue Lösung will sorgfältig und umsichtig geplant werden.

Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen, der zahlreichen genutzten Services und Diensten gibt es keine pauschale Aussage zum „richtigen“ Netz oder zum „günstigsten“ Service-Provider. Oft wird nur die Bandbreite als zentrales Kriterium betrachtet. Dabei gibt es eine Vielzahl weiterer Faktoren, die eine hohe Priorität besitzen – wie beispielsweise die Geschwindigkeit, die Latenzzeiten, die Servicelevels oder die Preisgestaltung. Auch aktives Monitoring, proaktives Erkennen von Störungen und rechtzeitiges Entgegenwirken sowie verlässliche Backupkonzepte müssen vor der Investitionsentscheidung bewertet werden.

Zudem sind die Netze wachsenden Bedrohungen ausgesetzt. Wie gestaltet sich die Datensicherheit mit der neuen Infrastruktur? Sind die Dienste, Anwendungsdaten, zeitkritische Finanztransaktionen, sensible Gesundheitsdaten und weitere Firmendaten zuverlässig geschützt?

Das HSP-Beraternetzwerk liefert die Antworten – mit Erfahrung und Marktüberblick, mit ganzheitlichen und branchenspezifischen Konzepten - entsprechend den jeweiligen Erfordernissen. In einer Vielzahl der durchgeführten Projekte kommt es neben einer deutlichen Leistungsverbesserung auch zu erheblichen Kostenoptimierungen.

Für eine unverbindliche, qualifizierte und bedarfsgerechte Fachberatung wenden Sie sich bitte an Ihren HSP-Berater – unter Tel. 07643 93368 0 oder anfrage@hsp-bg.de